KALISZ - 1914

      1995 ist der einundachtzigste Jahrestag der Zerst÷rung der Stadt Kalisz vom deutschen Militńr wńhrend des ersten Weltkrieges vergangen. Zwischen dem 2. und 22. August 1914 wurde die in Polen ńlteste Stadt durch Artilleriengesch÷sse bombardiert und verbrannt, die Stadt mit reicher Tradition, ero Denkmal der mittelalterlichen Stadtplanung und Architektur. Es war eine an der wehrlosen Stadt verŘbte Gewalttat, einer offenen Stadt, aus der die russischen Truppen abgezogen Bind, ohne gekampft zu haben.

      Kalisz - eine Stadt auf der Insel - von den Armen des Flusses Prosna umarmt, ist in 13. Jahrhundert entstanden. Eine Stadt, deren raumliche Konfiguration der Anlage auergew÷nlich mittelalterlich war. Kalisz und dessen Umgebung gerieten - auf Grund des Vertrages fiber die Teilung Polens - seit dem 13. Februar 1793 unter preuische Herrschaft, und seit dem 14. Februar 1813, nach den Niederlagen von Napoleon, unter russische Herrschaft. Dieser Zustand hat bis zum 2. August 1914 gedauert.

      Die preuischen Truppen Bind in der Kalisz 2. August 1914 von der nahe gelegenen Stadt Ostrˇw nach Kalisz einmarschiert. Auf Befehl des Kommandanten von 2. Bataillon des 155. Infanterieregiments - des Majors Hermann Preusker - des Kriegskommandanten der Stadt, wurde Kalisz bestialisch zu 95% zerst÷rt. Fast der ganze Wohnteil der mittelalterlichen Stadt wurde verbrannt. Nur manche sakrale Bauwerke und Gebńude der ÷ffentlichen Einrichtungen haben sich bewahren k÷nnen. Etliche Einwohner wurden auch erschossen. Kalisz, das vor dem Krieg 65.400 Einwohner zńhlte, wurde nach dem August - exodus von etwa 5.000 Menschen bewohnt.

      Die Folgen der Stadtzerst÷rung hatten ihre Ruckwirkungen noch wiele Jahre durch, sowohl auf das Lebensniveau der Einwohner als auch die ÷konomisch - soziale Entwicklung der Stadt. Im Zeitraum von 25 Jahren bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges hat die Stadt ihren frŘheren Glanz nicht zuruckgewonnen. Den Beschlu, die wiederaufzubauen - der geschichtlichen Bebauung getreu - hat noch wahrend des Krieges der Stadtrat von Kalisz gefat. Die Rekonstruktionskonzeption stŘtzte auf die Konkursl÷sungen vom Jahre 1916, was gegen den Willen der deutschen Okkupanten war. Nach der Befreiung des Landes im Jahre 1918 realisierte die Stadtbeh÷rde mit groem Elan die Plńne des Wiederaufbaus.

      Im Album wurden den Fotos der zerst÷rten Stadt Kalisz von den Jahren 1914/15 die der modernen Stadt Kalisz gegenŘbergestellt.

      Es wurde so gemacht, da jeden Foto von den Jahren 1914/15 die gegenwartige Aufnahme desselben Stadtteils vom Jahre 1995 entspricht. Der beigelegte Stadtplan lat den Leser in den Zerst÷rungen und in der rńumlichen Struktur orientieren.

Maria Gajzler